Stories from the field

For Freedom

Weltweit sind rund 40 Millionen Menschen von moderner Sklaverei betroffen. Etwa die Hälfte von ihnen sind Zwangsarbeiter, die ohne Bezahlung arbeiten. Flüchtlinge und illegale Einwanderer in den USA und Europa sind besonders anfällig. Sarah Scott Webb und Karine Woldhuis von SIM USA haben ein neues Programm mit dem Titel „für die Freiheit“ vorgeschlagen. Das Projekt… Read more »

Geiseln

Ein iranisches Paar, das in ihrer Heimatstadt vor wirtschaftlicher Not und Gewalt geflohen war, wurde Christ. Vorher hatten Schmuggler sie als Geiseln genommen. Omar und Jayda* beschlossen, dass es Zeit war, ihre Stadt im Iran zu verlassen. Seit zwei Jahren hatten sie diskutiert, wie man nach Europa kommt. Die Situation in ihrer Stadt wurde jede… Read more »

Amira’s story

Du bist eine neue Mutter mit einer Wahl vor Dich: Wenn Du zur Arbeit gehst, wird Dein Baby niemanden haben, der sich um sie kümmern kann. Wenn Du zu Hause bleibst, hast Du kein Geld, um sich um sie zu kümmern. Wie entscheidest Du? Wenn es eine unmögliche Wahl ist, keine Sorgen – Deine Schwiegereltern… Read more »

Vom Kaffeeklatsch zur Christus

Es ist Sonntagabend in Chemnitz und bei einer Kirche hat gerade ein Flüchtlingscafé mit vielen Angeboten die Türe geöffnet. Leute treten ein um einen Kaffee zu erhalten. Sprachunterricht und Diskussionen, und auch Bibelstunden finden statt. Kürzlich war Chemnitz in der Nachrichten wegen des Protests von Rechtsradikalen gegen Migranten und Flüchtlinge, aber diese Kirche will nur… Read more »

In Lesbos

Rani und Tyler von der US haben kürzlich in Lesbos, Griechenland mit einer christlichen Organisation in einem Flüchtlingslager gearbeitet. Rani ist schon in November 2015 nach Griechenland gegangen; er hat viel in den Medien über die Flüchtlingskrise gelesen, aber die Realität der überfüllten Lager und Gemeinden hat ihn trotzdem geschockt. Er kann Arabisch als Muttersprachler… Read more »

Aadab, Frau des Talibans

Der Leben Aadabs war von Unsicherheit und Gewalt gezeichnet. Durch ihre Flucht entdeckte sie eine neue Bedeutung und ‚neues Leben‘. Für Aadab, es gab kein normales Leben. Ihr Mann war ein Mitglied des Taliban – ein Feind. Ihr Leben war von einer dunkler, verdrehtet Morali dominiert. Für ihren Mann zählte die Loyalität zur Taliban mehr… Read more »

Der Wertstoffsammler

Internationale Mitarbeiter sprechen oft von scheinbar zufälligen Begegnungen, die gottgegebene Gelegenheiten waren, seine Liebe mitzuteilen. Ein Mitarbeiter unserer Partnerorganisation TEAM erzählte uns von einem dieser Treffen. John ging nach Hause, als er den dünnen, jungen Wertstoffsammler sah, der einen Abfalleimer durchsuchte, um Papier oder Pappe oder Plastik zu finden. Es gehört zu den elendsten Beschäftigungen… Read more »

Sharing hope and reconciliation

War, prejudice  and nationalism are barriers to welcoming refugees, but Christians can bring people together and heal despair with the gospel hope. Countries often hesitate to welcome refugees because of many decades of war and prejudice between people groups. One international worker shares how pastors at an Arab seminary are taking to heart God’s message… Read more »

Omar’s Story

Meet Omar, a Gambian refugee currently residing in Barcelona. His journey to Spain is complete, but his spiritual journey is just beginning. Omar grew up in Gambia. He was the son of his father’s second wife, and when he entered adulthood, he realized there would not be enough land for him to live on the… Read more »

Light in Moria

Der Flüchtlingscamp Moria ist ein dunkler Ort. Es liegt an der Insel Lesvos, Griechenland, in einem ehemaligen Gefängnis, und beherbergt mehr als 6,000 Flüchtlinge aus Syrien, Kongo, Eritrea, Afghanistan, dem Irak und viele anderen Länder. Ungefähr ein Drittel sind Frauen, ein Drittel sind Kinder und ein Drittel Männer. Es gibt so viele Flüchtlinge, dass sie… Read more »